Prima Wochenende vom 28.01.2023

Spendenbox auf dem Tresen: Einfelder spenden an EIKA 2.500 Euro

Auch 2022 stand bei Anja und Stefan Mehrens die kleine Plastikdose auf dem Tresen ihres Fleischerei-Verkaufstandes, der auf vielen Wochenmärkten in Schleswig-Holstein zu finden ist. Seit elf Jahren schon. Und seit elf Jahren aus demselben Grund: Kundinnen und Kunden stecken ihr Wechselgeld hinein, das Fleischermeister Stefan Mehrens und seine Frau Anja zusammensammeln und am Jahresende an eine Organisation spenden, die sich gegen Kinderarmut einsetzt, in diesem Jahr neben der Neumünsteraner Kindertafel auch an EIKA.

 

 EIKA ist eine Initiative der ev. Kirchengemeinde Einfeld – und zu dieser hat der 54-jährige Stefan Mehrens aus Einfeld eine enge Verbindung: zunächst als Konfirmand, später als Teilnehmer sowie Gruppenleiter von Jugendfreizeiten. Auch seine Frau Anja engagierte sich in der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde. Bei einer gemeinsamen Freizeit wurden sie und Stefan ein Paar. Zudem war Stefans verstorbener Bruder Klaus-Walter Mehrens im Kirchenvorstand. Dessen Engagement gegen Kinderarmut hat andere nach seinem Tod zur Gründung von EIKA motiviert. „Wie mein Bruder möchte auch ich etwas für Kinder tun", sagt Stefan Mehrens heute. „Denn sie können nichts für die Probleme auf dieser Welt.
Insgesamt 5.000 Euro habe ich aus der Dose gefischt –viel mehr wie im Jahr zuvor", sagt Stefan Mehrens. Eine Hälfte davon spendet er der Kindertafel Neumünster, die andere geht an EIKA.

 

 „Eine tolle Aktion, für die wir uns sehr bedanken", sagen die EIKA-Koordinatoren Reinhild Speck, Sabine Schwarz und Manfred Mierau. „Das Geld hilft uns, Familien und ihre Kinder in Einfeld noch besser zu unterstützen."

Holsteinischer Courier vom 20.01.2023

Lebensmittelgutscheine zu Weihnachten von EIKA und GRÜMMI

 

Die Inflation und Energiekrise bringen die Tafeln in unserem Bundesland an ihre Grenzen. Die Lebensmittel für Bedürftige reichen nicht mehr. Neben anderen Aspekten sind zwei Gründe dafür verantwortlich:

  1. Die Lebensmittelspenden haben sich faktisch halbiert und
  2. die Menschen, die bislang nicht auf die Tafeln angewiesen waren, kommen jetzt dorthin.

 

Die Initiative der ev.- luth. Kirchengemeinde Einfeld EIKA (Einfeld für Kinder aktiv) will auf diese Situation reagieren und so werden dank unserer Spender und Spenderinnen Lebensmittelgutscheine zu Weihnachten, nicht wie in den letzten acht Jahren über 50,00 €, sondern jetzt über 75,00 € ausgestellt. Des Weiteren werden in diesem Jahr nicht 30 sondern sogar 40 Lebensmittel- Gutscheine an bedürftige Familien aus Einfeld verteilt. Die Kriterien für den Erhalt der Gutscheine bleiben aber unverändert:

  • Es dürfen keine Alkohol- und Rauchwaren davon gekauft werden,
  • Im Haushalt muss mindestens ein Kind unter 14 Jahren leben,
  • der Haushalt muss auf staatliche Zuschüsse für den Lebensunterhalt angewiesen sein und
  • Haushalte mit drei und mehr Kindern erhalten 2 Gutscheine.

 

In diesem Jahr 2022 sind alle Gutscheine vergeben. Für das nächste Jahr können Lebensmittelgutscheine ab dem 1. November 2023 bei EIKA beantragt werden. Informationen dazu bekommen Sie auf der EIKA-Internetseite oder aus der Presse.

 

Seit acht Jahren hat sich die Kooperation mit dem EDEKA- Markt in Einfeld Grümmi, der ebenfalls vier Gutscheine spendet, sehr bewährt. Dankenswerter Weise übernimmt und organisiert der Markt auch die Einlösung der Gutscheine über das Kassenpersonal diskret und verständnisvoll.

 

Wir bedanken uns auch für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit folgenden Einrichtungen:

Der städtischen KITA in Einfeld, dem Jugendfreizeitheim und der Schul-, bzw. Hortbetreuung der Diakonie in Einfeld.

 

Weitere Informationen über die Arbeit von EIKA erhalten Sie auf unserer Internetseite

eika-online.de.

 

Das EIKA- Team

wünscht

Ihnen und Ihren Familien

ein gesundes fröhliches neues Jahr 2023

 

Manfred Mierau